Die Soros-Schulz-Con­nec­tion

Unsere gleich­ge­schal­te­ten Main­stream­me­dien feiern Schulz als den neuen Hei­land. Er wird Deutsch­land vor der AfD retten und uns in ein neues “gol­de­nes” Zeit­al­ter führen. Er wird in unse­ren MSM gerne als unab­hän­gi­ger, auf­rech­ter Typ dar­ge­stellt. Aber wie unab­hän­gig ist Schulz wirklich?

Als George Soros, mit rich­ti­gen Namen György Schwartz, geha­cked wurde, kam das ganze Ausmaß seines klan­des­ti­nen Netz­wer­kes zu Tage. Etwa ein­hun­dert NGOs stehen auf seiner Gehalts­liste, und  es sind durch­weg Orga­ni­sa­tio­nen, um Regie­run­gen zu zer­set­zen, Natio­nal­staa­ten zu desta­bi­li­sie­ren, Unfrie­den zu stif­ten, Gesell­schaf­ten zu spal­ten und die euro­päi­schen Völker auf die UN-Repla­ce­ment Migra­tion vor­zu­be­rei­ten.  Es ist nicht eine ein­zige Orga­ni­sa­tion dar­un­ter, die irgend­et­was krea­ti­ves und unein­ge­schränkt Gutes für alle Men­schen machen würde. Wenn dann unter­stützt er Min­der­hei­ten­or­ga­ni­sa­tio­nen, um sie gegen ihre Wirts­völ­ker zu instru­men­ta­li­sie­ren und aufzuhetzen.

Doch wie hängen George Soros und Martin Schulz zusam­men? Wie die DCLeaks offen­bar­ten, hat Soros eine Akte zusam­men­ge­stellt von poten­ti­el­len Unter­stüt­zern für seine  per­fide und men­schen­ver­ach­tende Agenda. Die Akte trägt den Titel “Map­ping Relia­ble Allies in the Euro­pean Par­lia­ment (2014 – 2019)“ (PDF, Seite 51), über­setzt etwa: Ver­läss­li­che Alli­ierte im Euro­päi­schen Par­la­ment. Es geht hier darum, Poli­ti­ker zu son­die­ren, die er poten­ti­ell für seine Agenda ein­span­nen könnte. Von 751 Abge­ord­ne­ten tau­chen knapp ein Drit­tel, näm­lich 226 in der Akte auf, alle mit einer Kurz­vita und Ein­satz­mög­lich­kei­ten. Aus Deutsch­land tau­chen in erster Linie Poli­ti­ker der Linken, der Grünen, der Libe­ra­len und der Sozi­al­de­mo­kra­ten auf. Das macht Sinn, weil eben diese Par­teien auch zu dem Zeit­punkt schon für unein­ge­schränkte neo­li­be­rale Poli­tik unter dem Fei­gen­blatt des Huma­nis­mus und der Phil­an­tro­phie stan­den. Inzwi­schen hat sich die CDU, die ja auch mal für kon­ser­va­tive Werte stand, voll in das Socken­pup­pen­thea­ter von George Soros eingereiht.

Soros schätzt Martin Schulz als poten­ti­el­len Kämp­fer gegen far-right ein

Soros schätzt Martin Schulz als poten­ti­el­len Kämp­fer gegen far-right ein, wobei es nicht gegen Rechte geht, son­dern gegen alle die es wagen, sich gegen seine grö­ßen­wahn­sin­nige Agenda zu stel­len. Etwas düm­mere Men­schen fallen immer wieder auf das Label rein und sind nicht in der Lage zu sehen, wie sie sich instru­men­ta­li­sie­ren lassen.

Wir wissen um Soros Umtrie­big­keit und es wäre naiv anzu­neh­men, dass Soros nicht an Schulz her­an­ge­tre­ten wäre, jetzt wo er gute Chan­cen hat Kanz­ler zu werden, nach­dem Merkel so massiv ver­sagt hat. Aber das ist eine dunkle Vision. Schulz als Mario­nette von George Soros würde die Krise nicht besser machen, son­dern viel schlim­mer. Statt einem “weiter-so” wird es ein “noch-viel-mehr” geben. Das ein­zige was schlim­mer wäre, als wei­tere vier Jahre Merkel, wäre R2G.

Zu hoffen, dass die AfD den Karren aus dem Dreck zieht, ist leider auch etwas naiv, weil die AfD auch eher Teil des Pro­blems, als Teil der Lösung ist. Frauke Petry hat sich inzwi­schen mit ihrer Macht­geil­heit und ihren Intri­gen zu einer vor­bild­li­chen Voll­blut­po­li­ti­ke­rin a la Merkel ent­wi­ckelt. Wer also nach dieser Wahl kein “weiter-so” oder schlim­mer noch “noch-viel-mehr” möchte, wird diese Wahl wohl in den sauren Apfel AfD beis­sen müssen.

Aber die Zeit ist mehr als reif für eine direkt­de­mo­kra­ti­sche Bewe­gung, die die Macht über das Schick­sal aus den Händen von kor­rup­ten und gesteu­er­ten Polit­kern, wie Schulz und Merkel, zurück in die Hände des deut­schen Volkes legt.

Bild­quelle

By Mas­ter­aah (Own work) CC BY-SA 2.0 de, via Wiki­me­dia Commons

5 thoughts on “Die Soros-Schulz-Con­nec­tion”

  1. francomacorisano says:

    Als Ger­hard Schrö­der Bun­des­kanz­ler war, hat Franz Mün­te­fe­ring so Typen wie Soros noch als “Heu­schre­cken” bezeich­net.....!

  2. Pingback: Schulz ist eine Marionette von George Soros | volksbetrug.net
  3. Trackback: Schulz ist eine Marionette von George Soros | volksbetrug.net
  4. Dietmar B. says:

    Schult, Merkel, AfD, egal, ich glaube es ist eh zu spät. Es wird auf jeden Fall Krieg geben.

    1. Maik says:

      Das ist doch Mum­pitz. Wieso sollte eine der Genann­ten einen Krieg wollen?

      1. Rudi says:

        naja, ein krieg hätte aus schon würde schon aus meh­re­ren grün­den sinn erge­ben bzw. für manche par­teien auf dieser welt nutzen erzeu­gen. alleine die finanz­in­dus­trie könnte uto­pi­sche kre­dite aus­streuen, um ein zer­bomb­tes land wieder aufzubauen...

Kommentieren