Lage in Nie­der­lan­den eskaliert

Wahl­kampf­ver­bot für tür­ki­sche Poli­ti­ker in den Niederlanden

In der Nacht sind die gewalt­tä­ti­gen tür­ki­schen Aus­schrei­tun­gen in den Nie­der­lan­den eska­liert. Aus­lö­ser war ein Wahl­kampf­ver­bot für tür­ki­sche Poli­ti­ker in den Nie­der­lan­den. In der Türkei steht ein Refe­ren­dum an, wel­ches die Türkei von einer Repu­blik in eine Prä­si­di­al­dik­ta­tur umfor­men soll. Und da es in der Türkei keine Mehr­hei­ten dafür gibt, möch­ten tür­ki­sche Poli­ti­ker den Wahl­kampf zu den im Aus­land leben­den Türken tragen.

Aus­schrei­tun­gen in der Türkei und den Niederlanden

In der Türkei pro­tes­tier­ten wütende Türken gegen die Nie­der­lande. Abends umstell­ten tür­ki­sche Sicher­heits­kräfte die nie­der­län­di­sche Bot­schaft und das Gene­ral­kon­su­lat. Ein Demons­trant drang in das Bot­schafts­ge­lände, nahm die nie­der­län­di­sche Fahne ab und hisste statt­des­sen die tür­ki­sche. Außer­dem wurde der nie­der­land­i­sche Bot­schaf­ter des Landes ver­wie­sen. Beides schwere diplo­ma­ti­sche Affronts.

In der Nacht schwärm­ten tau­sende wütende Türken auch aus Deutsch­land aus, um in den Nie­der­lan­den zu pro­tes­tie­ren. Sie grif­fen die nie­der­län­di­schen Sicher­heits­kräfte mit Feu­er­werk und Stei­nen an und blo­ckier­ten Kreu­zun­gen mit ihren Autos. Um die Lage wieder unter Kon­trolle zu brin­gen, setz­ten die nie­der­län­di­schen Sicher­heits­kräfte Was­ser­wer­fer, Trä­nen­gas, Pferde und Hunde ein.

Nie­der­län­di­sche Sicher­heits­kräfte mit Hunden, Bild­quelle: Screen­shot Ruptly
Am nächs­ten Mitt­woch sind Wahlen in den Niederlanden

Am Mitt­woch sind Wahlen in den Nie­der­lan­den und die Aus­schrei­tun­gen spie­len natür­lich Gert Wil­ders und seiner Partei PVV in die Hände. Seine Chance als stärkste Kraft aus der Wahl her­aus­zu­ge­hen, sind damit erheb­lich gestie­gen. Auch wenn er, aus Mangel an Koali­ti­ons­part­nern, wohl nicht die Regie­rung stel­len dürfte, wäre sein Sieg eine wei­tere Schelle für die EU. Außer­dem wäre es eine Fort­set­zung der Sie­ges­se­rie von natio­na­lis­ti­schen Kräf­ten und EU-Geg­nern. Erst Brexit, dann Trump und jetzt Wil­ders? Außer­dem stehen in diesem Jahr noch Wahlen in Frank­reich und Deutsch­land an. In beiden Län­dern wird mit einem erheb­li­chen Erstar­ken von rech­ten Par­teien gerechnet.

Die Wahl­kampf­ge­lüste und die starke Iden­ti­fi­ka­tion mit der Türkei zeigen die Pro­bleme, die eine dop­pelte Staats­bür­ger­schaft mit sich bringen.

Ruptly-Video der Ausschreitungen in den Niederlanden
Bild­quel­len:

Screen­shots – you­tube Video Ruptly

Kommentieren