Tag Archives: Zensur

Akasha – Block­chain­ba­sier­tes P2P Social Net­wor­king

Die Glo­ba­lis­ten haben der Mei­nungs­frei­heit den Krieg erklärt. Google, Face­book, Twit­ter, You­tube – alles wird inzwi­schen zen­siert. Nicht sys­tem­kon­forme Stim­men werden unter­drückt. Das ist mög­lich, weil alle zen­tral ope­rie­ren. Der Con­tent liegt auf den Ser­vern der Firmen und diese können diesen Con­tent so nach Lust

Neue Zen­sur­of­fen­sive

Die neuen Zen­sur­ge­setze stehen kurz vor ihrer Voll­endung. Das ist ein wei­te­rer Stein auf der Mauer der Dik­ta­tur, in die wir steu­ern. Jus­tiz­mi­nis­ter Heiko Maas stellte am 14. März den Ent­wurf für das neue “Netz­durch­su­chungs­ge­setz” vor. Das Gesetz bezieht sich nicht nur auf ver­öf­fent­lichte Inhalte,

Die linke Angst vor dem Dis­kurs

Demo­kra­tie speist sich aus dem Dis­kurs. Es gilt unter­schied­li­che Mei­nun­gen abzu­wä­gen, um dann zu einem Kom­pro­miss zu kommen. Mei­nungs­viel­falt und -frei­heit ist sind Grund­pfei­ler der Demo­kra­tie. Aber das linke Esta­blish­ment scheint keine Lust auf einen Dis­kurs zu haben. Mehr noch: es herrscht nackte Panik und

Der totale Über­wa­chungs­staat

George Orwell und seine düs­te­ren Visio­nen der Zukunft George Orwells Buch “1984” beschreibt eine dys­to­pi­sche Zukunft, geprägt von Über­wa­chung, “Neu­sprech” und Pro­pa­ganda. Vieles aus dem Buch ist heute Rea­li­tät. Und noch schlim­mer: mit den tech­ni­schen Mög­lich­kei­ten des 21. Jahr­hun­derts, von denen Orwell nicht einmal träu­men

Soros der König der Zensur

Zensur auf Face­book Face­book hat sein umstrit­te­nes Pro­gramm zum Kampf gegen angeb­li­che “fake-news” gestar­tet. Unter dem Euphe­mis­mus “fact-che­cking” läuft jetzt die Zen­sur­ma­schine an. Sie geht dabei nach fol­gen­dem Muster vor: Ein pri­va­tes Unter­neh­men ent­schei­det völlig intrans­pa­rent, ob sie eine Nach­richt für “fake” hält. Diese  Nach­rich­ten

Fake-News beim Deut­schen Jour­na­lis­ten Ver­band

Fake-News in den sozia­len Medien, aber auch Pro­pa­ganda und Mani­pu­la­tion bei den Main­stream­me­dien, sind so sicht­bar wie nie zuvor. Die deut­sche Main­stream­presse hat inzwi­schen ein schwe­res Glaub­wür­dig­keits­pro­blem. Des­we­gen sollte der Deut­sche Jour­na­lis­ten Ver­band (DJV) eigent­lich hohe Stan­dards an sich selbst anle­gen. Die nach­denk­sei­ten berich­ten über

Zensur im EU-Par­la­ment

Im EU-Par­la­ment wurde ein “Kill Switch” instal­liert um angeb­li­che “Hate Speech” von Par­la­men­ta­ri­ern abschal­ten zu können. Wie bereits fest­ge­stellt, han­delt es sich bei “Hate Speech” nicht um straf­recht­lich rele­vante Inhalte, wie Volks­ver­het­zung oder Ver­leum­dung. Unter “Hate Speech” wird alles zusam­men­ge­fasst, was nicht unter poli­tisch kor­rek­tes Reden fällt.

Linke Mei­nungs­dik­ta­tur macht Front gegen Fasching

Jeder kennt den Witz: Die Linken würden gerne Fasching ver­bie­ten – weil es so klingt wie  Faschist. Dieses Jahr blieb den Kar­ne­va­lis­ten das Lachen im Hals ste­cken. Die Bun­des­tags­par­tei “Die Linke” ver­sucht, in Zusam­men­ar­beit mit der halb­staat­li­chen Zen­sur­be­hörde Amadeu-Anto­nio-Stif­tung, gelei­tet von der ver­dien­ten Sta­si­mit­ar­bei­te­rin Anetta

Unter­drü­ckung von Mei­nungs­frei­heit an US-Col­le­ges

Über das letzte Jahr hat die soge­nannte Foun­da­tion for Indi­vi­dual Rights hun­derte US-Col­lege Campus unter­sucht, um deren Umgang mit “hate-speech” zu ermit­teln. Genau wie in Deutsch­land bezieht sich “hate-speech” in den USA nicht auf straf­recht­lich Rele­van­tes, wie Volks­ver­het­zung oder Ver­leum­dung, son­dern auf nicht genau defi­nierte

Der Krieg gegen die Mei­nungs­frei­heit

Die Zen­sur­of­fen­sive Face­book und Google beugen sich dem Druck der Poli­tik und stei­gen ein in den Kampf gegen “fake-news” und “hate-speech”. Also nicht gegen straf­recht­lich rele­vante Inhalte, son­dern gegen etwas, für das es nicht mal eine ein­heit­li­che Defi­ni­tion gibt. Schon jetzt ist klar, wer das